Supermond-Fotografie die Zweite

Frieren auf dem Belchen

Am 14.12.2016 war es mal wieder soweit. Nachdem ich am 14. des Vormonats zufällig während des Jahrhundert-Supermonds auf dem Seebuck war, bin ich am 14. Dezember gezielt mit meinem Supertele-Objektiv (150-600mm) auf den Belchen gestiegen um den Supermond mit dem Feldberg-Turm zusammen abzulichten.

Das fast vierstündige Frieren bei Minusgraden hat sich letztlich doch gelohnt, auch wenn ich meine eigentliche Bildidee nicht umsetzen konnte. Denn leider war der Mond beim Aufgehen von Wolken verdeckt. Nachdem sich der Wolkenschleier dann gelichtet hatte, gelang mir noch ein sehr schönes Mondfoto, auf dem man sehr gut die Sea of Tranquility erkennen kann.

Aber ich gebe nicht auf! Die nächste wolkenlose Vollmondnacht ist auf jeden Fall wieder der Mondfotografie gewidmet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.